Ausflugsziele und Freizeit-Tipps 
in & um Rhein-Main …

Frankfurt 

Bild: FREZETTI, Blick vom Meisterturm in Hofheim am Taunus auf Frankfurt (OKT 2017) 

Endspurt in 2017. Auch im November und Dezember locken eine Vielzahl an tollen Ausflugsmöglichkeiten in und um Rhein-Main sowohl Draussen als auch Drinnen.
Der November mit seinem Nebel morgens und abends lädt immer wieder zu tollen Wandertouren in den Mittelgebirgen ein und manche alte Burg-Ruine erscheint im Licht fast mystisch. Die grossen Burgen zum Beispiel am Rhein haben jetzt allerdings oft eingeschränkte Besuchszeiten. Einfach mal die Webseiten der Anbieter hier auf dem Portal anklicken.

Der Winter naht und manche flüchten sich vielleicht in einen der vielen herausragenden Wellness-Tempel. Kurorte mit tollen Bädern haben wir ja im Taunus oder Odenwald wirklich viele.

Und ab Ende November geht dann endlich die Weihnachtszeit los mit vielen tollen Weihnachtsmärkten in und rund um Frankfurt. Eine Auswahl an besonders schönen, stimmungsvollen und grossen Weihnachtsmärkten findet ihr unter "Region" und "Feste" auf der Webseite oder hier: Weihnachtsmärkte. Für Tipps bin ich wie immer sehr dankbar.

Die neue Rätsel-Ecke ...

Rätselecke bei Frezetti

Seit einigen Wochen gibt es die kleine Rätselecke auf FREZETTI. Und sie ist richtig beliebt bei den Leserinnen und Lesern hier auf der Seite. Jeden Montag werden besondere Ausflugsziele, Personen oder Orte vorgestellt, die unsere Region prägen oder geprägt haben.

Die Fragen werden bei Facebook und Twitter gestellt. Über Likes und Kommentare oder neue Abonnenten freue ich mich immer ganz besonders ... aber verratet nicht zu viel dort :-) Die Rätselecke    ... Viel Spass!

 

Hier gibt´s Tipps für Ausflüge, Sehenswürdigkeiten und Freizeit ...

Rhein Main bietet Hunderte von tollen Ausflugszielen und Freizeit-Möglichkeiten für Familien, Kinder und Singles in und um Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Darmstadt und seinen tollen Mittelgebirgen wie Taunus, Odenwald, Westerwald, Vogelsberg oder Hunsrück und Naheland.

FREZETTI

Tolle Burgen, Schlössser, Klöster, Parks und Zoos bis hin zu Event-Möglichkeiten. Und wenn das Wetter einmal nicht mitspielen sollte, dann gibt es zahlreiche Tipps und DRINNEN-Ziele bei Sturm und Regen.

Ihr braucht einfach nur den Text weg- und oben einen der Knöpfe anzuklicken: und schon geht´s los mit fast 3.000 Sehenswürdigkeiten und Freizeit-Tipps in und rund um Rhein-Main auf dem Hauptportal. Und wenn Ihr schon genau wisst, was ihr besuchen möchtet, dann schaut mal unter "Suche". Dort findet Ihr weitere 30 Auswahlkriterien. Startpunkt ist immer etwa die Mitte von Rhein-Main; von dort könnt ihr auf der Landkarte auf Entdeckungstour gehen. Wenn ihr dort z.B. auf Zoos klickt, werden Euch auf der Landkarte alle gelisteten Tierparks angezeigt. Einige ganz besondere Tipps findet Ihr natürlich auch hier unter den Artikeln.

Viel Spass und Euch allen einen SUPER-Endspurt in 2017.

 

Burgen und Schlösser

Reichsburg Cochem

Bild: Reichsburg Cochem, Mosel / Pixabay

Unsere Region in Südwest-Deutschland ist besonders auch durch die vielen Burgen am Rhein, an der Mosel und in der Pfalz international für den Tourismus bekannt geworden.  Über 500 Burgen und Schlösser gibt es auf dem Hauptportal, die ich recherchiert habe. Unsere ganze Region war im Mittelalter durchzogen von Burgen und kleinen Fürstentümern mit Rittern, bevor später die grösseren Siedlungen und richtigen Städte entstanden. Durch die Erfindung der Feuerkraft durch Kanonen verloren die Burgen dann ihre Schutzfunktion.

Wieviele es wohl tatsächlich gab? Wahrscheinlich Tausende. Viele wurden im Laufe der Jahrhunderte und in Kriegszeiten zerstört, später abgebaut und die Steine für den Aufbau von Städten und Dörfern oder anderen Gebäuden benutzt. Wäre ja fast etwas für Schatzsucher

Ruinen und etwas für Entdecker/Innen gibt es auf jeden Fall in der gesamten Region. Und in manchen Burgen darf man tatsächlich in unterirdische Gänge krabbeln (Burg Rheinfels) oder die Geschichte der Kreuzzüge durch Richard Löwenherz erahnen (Burg Trifels).

Burgen und alte Ruinen lösen eine Faszination aus. Die Schösser entstanden erst viele Jahrhunderte später. Aber auch hier lässt sich Geschichte hautnah erleben. Schloss Heidelberg muss ich nicht besonders erwähnen, ist es doch eines der meist besuchten Orte in Deutschland.

Meine besonderen Tipps der besten Burgen und Schlösser in Rhein-Main und im Umkreis von ca. 100 KM habe ich hier zusammengestellt. Zum Artikel: Burgen & Schlösser. Viel Spass beim Erkunden und … Entdecken.

Kirchen & Klöster

Kloster Eberbach

Bild: Kloster Eberbach, Rheingau / FREZETTI

Im Umkreis von Rhein Main bestehen eine Vielzahl an berühmten und bedeutenden Klöstern und Kirchen. Orte der Stille und Meditation sind sie heute. Aber oft auch Schauplatz ganz besonderer Veranstaltungen. Zu früheren Zeiten wurden hier bedeutende Machtdemonstrationen abgehalten bis hin zu Reichstagen. Geschichte hautnah erleben. 

Besonders geprägt wurde die gesamte Region durch das Erzbistum Mainz. Im Norden angrenzend an die Erzbistümer von Köln und Trier. Der Dom zu Worms erlangte Berühmtheit durch die Vorladung von Luther. Hier wurde Geschichte geschrieben. Zusammen mit den Kathedralen in Mainz (St.Martins-Dom), Speyer (UNESCO-Welterbe, Dom) gehört der Wormser Dom St. Peter zu den 3 Kaiserdomen am Rhein. 

Im Rheingau erlangte Kloster Eberbach Berühmtheit durch einige gedrehte Filmszenen von Umberto Ecos Romam „Im Namen der Rose“. Das Kloster besticht auch heute durch einen hervorragenden Erhaltungszustand und begeistert durch exzellente Konzerte. Ganz in der Nähe wartet die Abtei St.Hildegard in Rüdesheim auf seine Besucher/Innen und bietet im Klosterladen tolle regionale Produkte an. Die Klöster im Rheingau kann man zum Beispiel auch erpilgern (Pilgerwerge in RheinMain). Auf der anderen Rheinseite, in Rheinhessen, warten zum Beispiel Kloster Jakobsberg in Ockenheim oder die Wallfahrtskirche St. Rochus in Bingen, um nur einige zu nennen.

Weiter im Norden besticht St. Maria Laach nicht nur durch das gigantische Kloster und den Gärtnereibetrieben, sondern in der Nähe auch durch den Laacher See in traumhafter Naturkulisse. Ganz im Süden, im Odenwald steht eines der ältesten Klöster in Deutschland, welches auch zum UNESCO-Welterbe erhoben wurde. Das  Kloster Lorsch bietet darüber hinaus auch ein sog. Freilichtlabor, ein begehbares kleines Dorf aus der Karolingerzeit mit sehr beeindruckenden Ausstellungen.

An allen Orten wurde grossartige Kultur durch zahlreiche Erfindungen erschaffen. Tauchen Sie ein in die Welt der Klöster und Kirchen ... an manchen Tagen ist es aber nicht ganz so still ... Hier meine kleine Auswahl an besonderen Stätten: Auswahl Kirchen und Klöstern.

Parks und Gärten

Palmengarten Frankfurt

Bild: Eingang zum Palmengarten, Frankfurt / FREZETTI

Natur zu erleben in einer "geschaffenen" Landschaft durch Menschen. All die Vielfalt der Region und auch der Welt zu sehen, zu riechen. Es kann schon sehr betörend für die Sinne sein.  Es gibt viele grandiose Parks in unserer Gegend, dass ich sie nicht alle aufzählen kann. Die meisten findet ihr auf dem Hauptportal unter „Parks“. Viele Gärten wurden in Europa unter dem Begriff „englische Landschaftsgärten“  geschaffen und meist befindet sich dann auch ein Schloss in der Nähe. Aber, es gibt auch die anderen: asiatische oder japanische Gärten oder auch ganz exotische mit Einblicken in die Tropen oder die Wüste (z.B. Palmengarten Frankfurt). Viele der ganz besonderen Parks tragen die Handschrift eines Brüderpaares aus dem 19. Jahrhundert. Die Gebrüder Siesmayer haben ihre Spuren in Frankfurt, Mannheim, Mainz und Wiesbaden hinterlassen in den grandiosen Parks.

Etwas weiter weg wartet sogar ein Weltnaturerbe: der Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel, welcher 2013 zum UNESCO-Welterbe erhoben wurde.

Einige besonders schöne Parks findet ihr als Auswahl unter dem Artikel Parks und Gärten und natürlich auf dem Hauptportal. Viel Spass beim Flanieren und Erholen. 
 

Naturhighlights und besondere „Höhepunkte“

Haengeseilbruecke Geierlay

Bild: Hängeseilbrücke Geierlay, Hunsrück / FREZETTI

Genug von Kultur? Wusstet ihr, dass die höchste Steilwand nördlich der Alpen im Naheland liegt. Oder das gewaltige Felsenmeer im Odenwald Hunderte von Millionen Jahren alt ist und heute herrlich zum Klettern einlädt. Oder Deutschlands längste, seit 2017 zweitlängste Hängeseilbrücke, die Geierley, im Hunsrück liegt.  Nichts für Leute mit Höhenangst. Das gilt auch für das einzige Hochhaus in Frankfurt, welches man besichtigen darf, dem Main-Tower.

Unter dem Artikel „Naturhighlights“ findet Ihr eine kleine Auswahl an besonderen Attraktionen, an einmaligen Naturerlebnissen auch inmitten unserer Region. Und wer „hoch hinaus“ möchte, findet unter dem Artikel die höchsten Felsen und Gebäude … Kribbeln garantiert. Viel Spass.

Schlechtwetter-Ziele oder doch mehr?

Regen

Bild: Pixabay


Wenn es mal stürmen oder regnen sollte, dann existieren eine Vielzahl an Indoor-Parks und natürlich weltbekannten, auf jeden Fall viele interessante Museen in der Umgebung. Allem voran begeistert das Frankfurter Museumsufer mit zahlreichen ganz besonderen Museen: Aber gar nicht so weit entfernt stehen am Römer, dem besonderen Rathaus in Frankfurt noch besondere Kunstmuseen wie z.B. das Schirn als Publikumsmagnet zur Auswahl. Und in der Nähe des Messeturms wartet eines der bedeutendsten Naturkundemuseen auch auf ganz kleine Begeisterungsfähige: das Senckenberg-Museum.
In Offenbach, der Lederhautstadt Deutschlands, wartet das Ledermuseum mit vielen Zusatzausstellungen. Dem Man of Millennium, Johannes Gutenberg, dem Erfinder des Buchdrucks und damit Wegbeleiter einer völlig bahnbrechenden Erfindung im 15. Jahrhundert wurde das Gutenberg-Museum in Mainz gewidmet. Aber Mainz besitzt noch eine ganze Reihe weiterer namhafter und auch weltbedeutender Museen wie das Römische-Germanische Zentralmuseum, das Museum für antike Schifffahrt und viele mehr. Wiesbaden besticht durch sein Landesmuseum mit herausragenden Ausstellungen von internationalem Ruf und in Darmstadt kommen Jugendstil-Begeisterte voll auf ihre Kosten auf der Mathildenhöhe. Eine kleine Auswahl an besonderen Museen findet ihr hier: Auswahl an Museen. Und wer keine Lust auf Museum hat, der sucht einfach mal auf dem Hauptportal nach DRINNEN (Indoor) Zielen. Es gibt über 1.000 Angebote, nicht nur bei Schlechtwetter.

Städtetouren, Kultur & Genüsse

Stadtrundfahrten

Bild: Beispielbild für Stadtrundfahrten / FREZETTI

Vielleicht habt Ihr auch einmal Lust, unserer geschichtsträchtigen Städte zu erleben und zu geniessen. Die Bankenhochburg Frankfurt besticht mit ihren zahlreichen Kultur-Veranstaltungen und Museen, der Oper, den tollen Parks und dem beeindruckenden Mainufer vor der Skyline.
Einkaufen ist ein Erlebnis, sei es auf der Zeil, Frankfurts grösster Einkaufsmeile oder in einer der zahlreichen Shopping-Center. Ein besonderes Erlebnis ist die kleine Markthalle. Und ganz in der Nähe befindet sich der Römer, Frankfurts beeindruckendes Rathaus aus dem Mittelalter, welches noch heute als solches fungiert. Und den Abend lässt man dann einfach in Alt-Sachsenhausen ausklingen bei Frankfurter Spezialitäten und vor allem dem leckeren „Ebbelwoi“. Übrigens. Eine kleine Auswahl an Rezepten der Region findet ihr hier: Rezepte & Genüsse.

Im römischen Mainz mit seiner 2000 jährigen Geschichte könnt ihr eine Reihe an besonders antiken Attraktionen erleben und vor allem eines der zahlreichen historischen Museen besuchen.
Der Marktplatz mit seinem gigantischen 1000 jährigen Dom ist ein Erlebnis. Und gar nicht weit, am Rande der historischen Altstadt warten St.Stephan mit seinen weltberühmten Chagall-Fenstern. Natürlich ist Mainz auch durch Johannes Gutenberg bekannt geworden, der durch seine einmalige Erfindung des Buchdrucks ein neues „Medienzeitalter“ im Mittelalter eingeläutet hat, welches auch heute noch durch zahlreiche Sendeanstalten gerade in Mainz erlebbar wird. Aber die Universitätsstadt Mainz hat noch viel mehr zu bieten.

Wiesbaden beindruckt durch seine heissen Quellen mitten in der Stadt. Ein besonderes Schauspiel ist zum Beispiel der Kochbrunnen und mit garantiertem Geschmackserlebnis. Und wer auf Dostojewski´s Spuren wandeln möchte, wirft sich in Schale und versucht sein Glück in der sehr eindrucksvollen Spielbank. Wiesbaden ist Kurstadt und besticht durch zahlreiche Kuranlagen, dem Kurhaus und seinen hervorragenden Thermen,. Hier spürt man ein wenig den Hauch der Reichen und Gutbetuchten. Entdeckt einmal Wiesbaden, auch von weit oben auf dem Neroberg mit der griechischen Kapelle mit den goldenen Türmen und einem tollen Blick über Wiesbaden.

Darmstadt gilt als Wissenschaftsstadt und die Stadt des Jugendstiles. In der Stadt erlebt man den ganzen Charme einer grossen Universitätsstadt am besten auf der Mathildenhöhe mit dem Hochzeitsturm. Biergärten, Kunstmuseen, Jugendstil und vor allem vielen Studierenden. Darmstadt hat darüber hinaus beeindruckende Schwimmbäder, Parks, … na, entdeckt es selbst: Darmstadt.

Viel Spass beim Besuch der beschriebenen Städte … und vergesst nicht, gar nicht so weit entfernt warten weitere Highlights wie Heidelberg, Mannheim, Koblenz und und und …

UNESCO-WELTERBE IN UND UM RHEIN-MAIN 

Trier Porta Nigra

Bild: Trier, Porta Nigra / Pixabay

Die UNESCO verleiht seit 1978 den Titel WELTERBE an Kultur- und Naturdenkmäler, die für ihre Einzigartigkeit und von außergewöhnlicher Bedeutung für die Menschheit erhaltenswert sind.
Inzwischen sind über 1.000 Denkmäler weltweit gelistet; in Deutschland sind 40 Welterbestätten aufgezählt. Hinzukommen über 20 Beiträge zum Weltdokumentenerbe, darunter aus unserer RheinMain-Region die 42-zeilige Gutenberg-Bibel (Göttingen, Mainz), der Stummfilm Metropolis (Wiesbaden), Handbuch der Kindermärchen der Gebrüder Grimm als auch das „Lorscher Arzneibuch“.

Im Südwesten/Westen der Republik, also innerhalb eines Tages bequem aus dem RheinMain-Gebiet sowohl mit Bahn oder Bus als auch mit dem PKW zu erreichen, werden einige Welterbe-Stätten seit 1981 genannt. Alle Ziele sind unglaublich sehenswert und interessant, zumal auch im Umfeld der Ausflugsziele großartiges zum Beispiel in Form von Ausstellungen, Parks und Wissenswertem geleistet wurde. Viel Vergnügen! Zur Auswahl UNESCO in und rund um Rhein Main

Tausend weitere Ausflugsziele und Ideen

… wie Freilicht-Museen, Zoos und Tierparks, Freizeitparks, besondere Strassen, Erlebnispfade … tausend weitere Tipps und Anregungen findet Ihr einfach beim Surfen auf dem Landkarten-Portal oder einige besonders ausgewählte Tipps  unter den Artikeln. Hier in der Region gibt es keine Langweile.  

 

Über FREZETTI …

FREZETTI steht für Freizeit-Tipps und existiert seit 2016 als Portal. Nahezu 3.000 Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Rhein Main sind auf dem Hauptportal gelistet. Klickt einfach mal den Text weg oder einfach oben auf eines der Symbole ... und schon kann´s losgehen auf der Landkarte mit Freizeit-Tipps (FREZETTI) in unserer schönen Region. Startbild ist immer etwa die Mitte von Rhein Main, so bei Rüsselsheim (Nähe Flughafen).

Vor dort könnt ihr im Umkreis von ca. 100 Kilometern Städte wie Frankfurt, Mainz, Wiesbaden und Darmstadt erkunden oder die schönen Mittelgebirge Taunus, Odenwald bis zum Hunsrück mit ihren zahlreichen Burgen, Schlössern, Parks, Zoos und so vielem mehr. Mit den Symbolen könnt Ihr Eure Suche jederzeit einschränken oder erweitern. Noch mehr Auswahl gibt es mit dem Symbol "Suche" oben rechts. Dort warten über 30 verschiedene Kriterien. Lasst Euch mal überraschen, was es alles an Möglichkeiten gibt. Und wenn Ihr etwas ganz in Eurer Nähe sucht, dann vergrössert einfach die Landkarte. Die Lokalen Ziele zum Beispiel bieten oft unglaublich Spannendes über Geschichte, über die Kultur oder Natur unserer Region und damit viel Wissenswertes … oft direkt um die Ecke.


Viel Spass beim Surfen ... und vor allem beim Entdecken unserer herrlichen Region.

Übrigens … FREZETTI gibt´s auch auf Facebook und Twitter. Einfach Seite „liken“ oder folgen und schon gibt es jede Menge Wochentipps. Und … über MITMACHEN freue ich mich ganz besonders.
 
 

Text: FREZETTI 2017