Saalburg im Taunus

Burgen und Schlösser Saalburg Taunus

Der obergermanische-rätische Limes gehört seit 2005 zum UNESCO-Welterbe und ist mit 550km das längste Boden-Denkmal in Deutschland. Er startet bei Rheinbrohl (Nähe Koblenz) und endet am Kastell Abusina in Einig (Nähe Regensburg) an der Donau. Und sicher einer Höhepunkte auf dem langen Weg ist das hervorragend rekonstruierte Kastell Saalburg bei Bad Homburg im Taunus.

Die Anfänge des Kastells reichen in das Jahr 90 nach Christus zurück, als dort 2 Zenturien (2 X 100 Mann, später 80) stationiert wurden. Zu späterer Zeit wurde das Lager für eine Kohorte (500 Mann) ausgebaut, die sicher dem Legions-Hauptstandort Mogontiacum (Mainz) unterstellt waren.

Die Rekonstruktion des Areals begann Ende des 19. Jahrhundert, als die Limes-Forschung ihren Anfang nahm. Heute wird das Kastell als die best rekonstruierte und vollständigste römische Anlage in Deutschland bezeichnet.

Den Besucher erwarten eindrucksvolle Anlagen, Erdwälle, Gebäude, Werkstätten, Gräberfelder und ein sehr schön eingerichtetes Museum. Eintauchen in römische Geschichte …

Adresse:
Saalburg 1
61350 Bad Homburg v.d.H. (Taunus)
www.saalburgmuseum.de

 

UNESCO Welterbe rund um Rhein Main  Besondere Klöster und Kirchen rund um Rhein Main  Parks und Gärten rund um Rhein Main

FREZETTI steht für Freizeit-Tipps rund um Rhein Main und listet über 3.000 Ausflugsziele auf dem Hauptportal (Text wegklicken) in der Region mit vielen individuellen Suchkriterien. Tipps gibt es auch auf Twitter und Facebook.

Text / Bilder, falls nicht anders erwähnt: FREZETTI