Kuriose und skurrile Ausflugsziele
in und rund um Rhein Main  

Es gibt manche Orte, die sind einfach ganz besonders. Vielleicht, weil ein Künstler seiner Inspiration kaum Grenzen gesetzt hat. Vielleicht, weil jemand einer besonderen Sammelleidenschaft gefolgt ist. Oder, weil einfach eine verrückte Idee oder ein Projekt umgesetzt wurde. Auf jeden Fall ist es immer wieder spannend, auch die ganz besonderen Ziele zu erkunden und einzutauchen in eine ganz andere Welt.

Das Bild oben stammt aus Bischofsheim und hier hat sicher der Künstler seine Träume ausgelebt. Wohl auch Innen. Bewohnbar ist es jetzt damit nicht mehr, aber es regt an zum Träumen. Ein ganz besonderes Haus wird bewohnt: das Hundertwasserhaus in Darmstadt begeistert durch keine geraden Formen. 1000 verschiedene Fenster und selbst alle Türgriffe sind unterschiedlich. Hier entspricht nichts der üblichen, modernen und geraden Baunorm.

Wenn ihr einmal alle Sinne erleben möchtet, dann empfiehlt sich Schloss Freudenberg in Wiesbaden. Hier gibt es Überraschungen für Augen, Ohren, Nase, den Tastsinn bis zum Geschmackssinn. Und viele weitere Sinne. Auch das Dialogmuseum in Frankfurt ist ein solch besonderer Ort, wird er doch von Blinden betrieben und man kann eine ganz andere Welt nur im Dunkeln erfahren. Eine ganz andere Erlebniswelt besonders für kleine Kinder kann man in Idar-Oberstein erleben, in der man nach Edelsteinen schürfen kann und meist auch welche findet.   

Aber auch ganz kuriose und skurrile Orte können begeistern. In der Pfalz gibt es ein Kartoffelmuseum und im Mittelrheintal wartet das Nachttopfmuseum in Laudert oder zum Beispiel das Blüchermuseum in Kaub mit Hunderten von kleinen Zinnfiguren. Frankfurt wartet mit dem Hammermuseum auf, welches zu den skurrilsten weltweit gehören soll. Und nicht nur Kindern werden die Augen leuchten, wenn sie sich im Struwwelpeter-Museum in Frankfurt umschauen. Mainz bietet das Fastnachtsmuseum und in Wiesbaden kann man die alte „Räuberhöhle“, die Leichtweisshöhle an manchen Tagen in der Nähe des Nerobergs besichtigen. In Wiesbaden gibt es noch eine andere Kuriosität, welche vor allem Touristen zum Lachen verleitet: eine der grössten Kuckucksuhren der Welt. In Giessen wartet ein Giesskannen-Museum auf seine Besucher und Neuwied wartet mit dem Flippermuseum auf. Rockstars wie Elvis Presley kommt man in Bad Nauheim in der Wetterau näher und in Bad Ems gibt es gar ein Beatles Cafe´ mit vielen tollen Bildern und Eindrücken der Band.

Gruseliger geht es im Foltermuseum in Rüdesheim zur Sache und das Beinhaus, eines der einmaligsten und grössten in Deutschland beeindruckt in Oppenheim in Rheinhessen.

Ihr seht: Langeweile gibt’s nicht. Auf dem Hauptportal findet Ihr viele Hinweise, wenn ihr die Suche auch zum Beispiel nach EVENTS einmal benutzt. Die Region einmal anders erleben, kann unglaublichen Spass machen und einfach den Horizont erweitern. Viel Spass beim Entdecken. Und wenn ihr einmal ein besonderes Ziel entdeckt, welches noch nicht bei FREZETTI gelistet sein sollte, dann schreibt mir. Darüber freue auch ich mich dann.

 

FREZETTI steht für Freizeit-Tipps mit inzwischen über 3.000 Ausflugszielen in und rund um Rhein-Main und ca. 100 Km Umkreis für Tagesausflüge. 30 Kriterien helfen bei der schnellen Suche nach tollen Sehenswürdigkeiten, ob Drinnen oder Draußen, ob Kinderziele, Kultur oder Naturhighlights und vielem mehr. Auf Facebook und Twitter (InfoFREZETTI) gibt´s zusätzlich viele Ausflugstipps rund um die Region. Einfach abonnieren oder folgen. Viel Spass beim Entdecken von und rund um Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Darmstadt und seinen schönen Mittelgebirgen und Regionen. 

 

Text / Bild(er), falls nicht anders erwähnt: FREZETTI