Magische Orte rund um Rhein-Main

Wir leben in einer Region, die uralte Wurzeln hat. Der Rhein mit seinen vielen Nebenflüssen hat immer schon Menschen angelockt, ob auf Wanderungen oder bei Durchzügen von Süd nach Nord, Ost nach West oder umgekehrt. Die ältesten Funde weisen Tausende Jahre zurück. Und möglicherweise waren auch vor den Kelten schon andere Völker auf Wanderschaft.

Magische und mystische Orte, z.B. die Kelten

Wie haben sie gelebt? Was haben sie gemacht? Und gibt es auch andere magische Orte, die in die Neuzeit reichen? Ich habe mich auf die Suche begeben, was es überhaupt heißt, ein magischer Ort zu sein.

Wenn man bei Google „Magische Orte“ eingibt, erscheint natürlich Stonehenge in England an erster Stelle. Und dann kommen Tausende Links, die ich besser nicht anklicken möchte. Unter magischen Orten kann man einfach auch besondere Orte verstehen, die eine grosse Anziehungskraft haben. Manchmal auch Mystik ausstrahlen. Und für mich gehören auch Wallfahrtsorte dazu. Orte, die eine Faszination haben, an denen man Ruhe tanken oder einfach in die Geschichte eintauchen kann.

Meine Auswahl ist persönlich und ich habe auch keinerlei Interesse an irgendwelchen Interpretationen. Ich bin an wissenschaftlichen Erkenntnissen interessiert oder habe einfach nur Spaß am Entdecken und diese ausgewählten Orte haben eine besondere „Magie“, wie ich finde.

Viel Spaß beim Entdecken und falls ein Ort fehlen sollte, dann schickt mir einfach eine Nachricht.

 

Disibodenberg

Klosterruine Disibodenberg Oderheim Glan

Bild: Joerg Burmeister

Kloster Disibodenberg ist eine ehemalige Klosteranlage bei Odernheim am Glan zu Zeiten von Hildegard von Bingen. Die Gründung des Klosters aber geht auf einen irischen „Wandermönch“ namens „Disibod“ zurück, der im 7. Jahrhundert gelebt hat. Schon vor der Gründung des Klosters gab es hier Siedlungen von Kelten und Römern und auf dem Berg ein keltisches Heiligtum.

Adresse:
Klosterruine Disibodenberg; 55571 Odernheim; Am Disibodenberg 1

Link auf FREZETTI-Portal: https://www.frezetti.de/orte/details/Klosterruine+Disibodenberg
Link auf FREZETTI-Artikel:
https://www.frezetti.de/aktuelles/ausflugsziele/kloester-kirchen/disibodenberg

Weitere Informationen: http://www.disibodenberg.de/

 

Heiligtum Isis und Mater Magna

Isis-Tempel in Mainz

Das Heiligtum der Isis und Mater Magna ist ein besonderes römisches Heiligtum und geht wahrscheinlich auf orientalischen Einfluss zurück. Es wurde bei Bauarbeiten der Einkaufspassage freigelegt und kann während der Haupt-Geschäftsöffnungszeiten besichtigt werden. Näheres bitte Webseiten entnehmen.

Adresse:
Isis und Mater Magna; 55116 Mainz; Adolf-Kolping-Straße 2

Link auf FREZETTI-Portal: https://www.frezetti.de/orte/details/Isis+und+Mater+Magna
Weitere Informationen: www.stadt-mainz.de

 

Die Welt der Kelten, zum Beispiel der Ringwall in Otzenhausen

Die Kelten im Südwesten

Der Ringwall in Otzenhausen bei Nonnweiler ist ein gigantischer Wall von Steinen, der ursprünglich von den Kelten angelegt wurde. Er gehört zu den mächtigsten im Südwesten. Vom Parkplatz führt ein ca. 1,8 Km langer Wanderweg durch den Wald zu dem Keltenring. Ganz in der Nähe befindet sich ein Keltenpark mit vielen Informationen.

Weitere bedeutende historische Orte über die Kelten gibt es zahlreiche im Südwesten. Sehr gut wird die Geschichte der Kelten in der „Keltenwelt am Glauberg“ in Glauburg im Wetteraukreis dargestellt. Der Glauberg gehört zu den bedeutendsten Fundstellen in Europa, auf dem bereits vor 7.000 Jahren gesiedelt wurde.

Adresse:
Keltischer Ringwall; 66620 Otzenhausen L147 (Waldparkplatz); Hunnenringweg

Link auf FREZETTI-Portal: https://www.frezetti.de/orte/details/Keltischer+Ringwall
Weitere Informationen: http://www.kelten-ringwall.de/

 

Teufelstisch in der Pfalz

Teufelstisch Dahner Felsenland

Der Teufelstisch bei Hinterweidenthal im Pfälzer Wald ist mit 14 Metern Höhe der höchste der sog. Pilzfelsen. Um den Stein ranken natürlich auch Sagen und gilt als ein Wahrzeichen der Gegend.

Adresse:
Teufelstisch; 66999 Hinterweidenthal; Im Handschuhteich

Link auf FREZETTI-Portal: https://www.frezetti.de/orte/details/Teufelstisch

 

Beerfelder Galgen

Beerfelder Galgen im Odenwald

Bild: Wikipedia; Autor: Lordronin; Link zur Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

Der Beerfelder Galgen gilt als grösster und wohl besterhaltender Galgen in Deutschland aus dem Jahre 1597. Ob und wieviele Menschen hier gehängt wurden, ist allerdings umstritten.

Adresse:
Beerfelder Galgen; 64743 Beerfelden; Airlenbacher Str.

Link auf FREZETTI-Portal: https://www.frezetti.de/orte/details/Beerfelder+Galgen

 

Der Gollenstein bei Blieskastel

Gollenstein

Bild: Wikipedia, Autor David Huth; Link zur Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

Der Gollenstein bei Blieskastel ist ein Menhir, dessen Alter auf ca. 4000 Jahre geschätzt wird. Mit 6,58 Meter Höhe gilt er als der größte in Mitteleuropa und sicher gab es hier in früheren Zeiten auch Ahnenkult.

Adresse:
Gollenstein; 66440 Blieskastel; An der Schutzhütte, Gollenstein

Link auf FREZETTI-Portal:https://www.frezetti.de/orte/details/Gollenstein

 

Rotes Moor in der Röhn

Rotes Moor in der Röhn

Bild: Wikipedia, Autor Jörg Braukmann; Link zur Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

Das Rote Moor bei Gersfeld ist ein Hochmoor und gehört zum UNESCO Biosphärenreservat Röhn. Über das Rote Moor gibt es Sagen und Legenden und manche Schauermärchen und wenn der Nebel aufsteigt, kann man fast daran glauben.

Adresse:
Rotes Moor; 36129 Gersfeld; Moorlehrpfad, Nähe L 278

Link auf FREZETTI-Portal:https://www.frezetti.de/orte/details/Rotes+Moor

 

Felsenmeer im Odenwald

Felsenmeer Odenwald Klettern

Das Felsenmeer im Odenwald bei Lautertal ist ein spektakuläres Naturdenkmal und vor Hunderten Millionen Jahren entstanden. Das Naturhighlight lädt zum Wandern, vor allem aber zum Klettern über gigantische Felsformationen ein. Einer Sage nach hausten vor Urzeiten zwei Riesen hier in der Gegend, die sich mit Felsbrocken bewarfen. Manche hören das Brüllen noch heute.

Adresse:
Felsenmeer; 64686 Lautertal (Odenwald); Seifenwiesenweg 59

Link auf FREZETTI-Portal: https://www.frezetti.de/orte/details/Felsenmeer+Informationszentrum
Link auf FREZETTI-Artikel: https://www.frezetti.de/aktuelles/ausflugsziele/naturhighlights/felsenmeer
Weitere Informationen: http://felsenmeer-informationszentrum.de/

 

Schinderhanneshöhle am Willigisweg

Vitaltour Willigisweg Schinderhanneshöhle

An der Schinderhannes-Höhle vorbei führt ein schöner Wanderweg, der Willigisweg. Willigis war Erzbischof von Mainz und gilt als Erbauer des Mainzer Doms vor 1000 Jahren. In der Höhle soll zeitweise Schinderhannes gelebt haben, ein berüchtigter Räuber im Hunsrück, der später in Mainz hingerichtet wurde.

Adresse:
Schinderhanneshöhle; 55566 Bad Sobernheim; Nähe K17, Wanderweg Willigisweg

Link auf FREZETTI-Portal: https://www.frezetti.de/orte/details/Schinderhannesh%C3%B6hle+Willigisweg
Link auf FREZETTI-Artikel: https://www.frezetti.de/aktuelles/events/frezetti-on-tour/willigisweg

 

Das war meine kleine Auswahl an besonderen, magischen oder auch mystischen Orten rund um Rhein-Main. Falls ein besonderer Ort fehlen sollte, dann schreibt mir einfach eine Nachricht. Viel Spaß an diesen besonderen Orten.

 

Besondere Klöster und Kirchen rund um Rhein Main  Pilgerwege rund um Rhein Main vom Jakobsweg bis Bonifatius  UNESCO Welterbe rund um Rhein Main

 

FREZETTI steht für Freizeit-Tipps rund um Rhein Main und listet über 3.000 Ausflugsziele auf dem Hauptportal (Text wegklicken) in der Region mit vielen individuellen Suchkriterien. Tipps gibt es auch auf Twitter und Facebook. Angaben immer ohne Gewähr.

Text / Bilder, falls nicht anders erwähnt: FREZETTI