DOM ZU SPEYER

Der Dom zu Speyer wurde in 2 Bauphasen 1026 bis 1061 und 1082 bis 1106 zur Salierzeit erbaut und gehörte mit seinen gigantischen Abmessungen zum größten kirchlichen Bauwerk damals. Wahrscheinlich war dies auch die Absicht des salischen Königs (später Kaiser Konrad II), die größte Kirche des Abendlandes zu schaffen.

Dom zu Speyer

Die Gesamtlänge beträgt 134 Meter, die Osttürme ragen über 70 Meter in den Himmel. Der romanische Baustil des Domes gab bedeutende Impulse für die damalige Architektur in ganz Mittel-Europa.  Neben dem Dom zu Speyer gehören die weiteren Kaiserdome in Worms und Mainz zu den bedeutendsten romanischen Baudenkmälern in Deutschland.  

Der bedeutende Dom gehört seit 1981 zum Weltkultur-Erbe mit dem Thema "Romanische Baukunst zur Zeit der Salier".

Dom zu Speyer

Bild: Dom zu Speyer, Pixabay (lizenzfrei)

Der romanische Baustil des Domes gab bedeutende Impulse für die damalige Architektur in ganz Mittel-Europa.  Neben dem Dom zu Speyer gehören die weiteren Kaiserdome in Worms und Mainz zu den bedeutendsten romanischen Baudenkmälern in Deutschland.  

Adresse: Domplatz, 67346 Speyer
seit 1981 Weltkultur-Erbe: Romanische Baukunst zur Zeit der Salier.
Infos unter: www.dom-zu-speyer.de

 

Öffnungszeiten bitte der Webseite entnehmen. Angaben sind ohne Gewähr.

 

Besondere Strassen rund um Rhein Main  Besondere Naturhighlights rund um Frankfurt  Besondere Klöster und Kirchen rund um Rhein Main

 

FREZETTI steht für Freizeit-Tipps rund um Rhein Main und listet über 3.000 Ausflugsziele auf dem Hauptportal (Text wegklicken) in der Region mit vielen individuellen Suchkriterien. Tipps gibt es auch auf Twitter und Facebook. Angaben immer ohne Gewähr.

Text / Bilder, falls nicht anders erwähnt: FREZETTI