SCHUM-Städte

Der Name SCHUM steht für Speyer, Worms und Mainz und geht auf das jüdische Erbe der drei bedeutenden Städte am Rhein zurück und die Abkürzung bedeutet deren Anfangsbuchstaben in hebräischer Schrift: SCHprira (Speyer), Waw (U, Worms), Magenza (Mainz).

Judenfriedhof in Worms

Im Mittelalter bildeten die 3 Städte einen Verbund mit einem herausragenden Wert für die jüdischen Gemeinden. Es entstand eine bedeutende Kultur durch Synagogen, Mikwe (das sind jüdische Ritualbäder), Friedhöfen und ganze Viertel, die meist als Judengasse oder Judenviertel bezeichnet wurden.

Aber, die Geschichte verlief leider nicht immer so schön, wie es jetzt als Weltkulturerbe erscheint. Es gab zahlreiche Pogrome schon im Mittelalter, oft aufgrund von Pandemien zum Beispiel der Pest. Und nicht zuletzt durch die Nationalsozialisten.  Wer mehr über das Judentum am Rhein erfahren möchte, dem empfehle ich einschlägige Literatur.

Synagoge in Mainz

In Worms wurde ich höflich gebeten, eine Kippa in der Synagoge aufzusetzen und die unglaublich freundliche Dame hatte mir sehr viel über die Geschichte erzählt.  Der Friedhof „Heiliger Sand“ lässt mich noch heute erschüttern, uralte, teils 1000 Jahre alte Gräber mit neuen Zetteln zu lesen. In Friedberg in der Wetterau war ich einmal in einer Mikwe, unglaublich beeindruckend. Die Mainzer Synagoge wurde neu aufgebaut, brandsicher. Und oft unter Polizei-Bewachung. Ich finde das sehr beschämend. 

Die Juden haben eine einzigartartige Geschichte in unserer Region geschrieben. DANKE!

 

   Ausflugsziele in der Pfalz und Südlichen Weinstrasse  

 

FREZETTI steht für Freizeit-Tipps rund um Rhein Main und listet über 3.000 Ausflugsziele auf dem Hauptportal (Text wegklicken) in der Region mit vielen individuellen Suchkriterien. Tipps gibt es auch auf Twitter und Facebook. Angaben immer ohne Gewähr.

Text / Bilder, falls nicht anders erwähnt: FREZETTI