Die „Ebsch Seit“ …

 … wird gerne als Begriff zwischen dem Rheingau und Rheinhessen für die „falsche Seite“ des Rheins verwendet. Das sich Mainz und Wiesbaden nicht gaaaanz so mögen, kennen wir ja schon aus der „Fassenacht“ … und es soll Menschen geben, die angeblich noch niiiie drüben waren …

Wer oder was ist denn nun die „ebsch Seit`“ … und was heisst überhaupt genau „ebsch“ … der Begriff wird nämlich auf beiden Seiten des Rheins verwendet?

Im Kölner Raum spricht man von der „schäl Sick“, eben der „falschen Seite“. Und man bezeichnet damit oft die in Flussrichtung des Rheins befindliche rechte Rheinseite. Was die Düsseldorfer allerdings so gar nicht sehen.

Eine Theorie über die Entstehung geht vom ehemaligen Treideln aus … Pferden wurden Scheuklappen angelegt, damit sie angeblich nicht von der Sonne geblendet wurden. Und da linksrheinisch getreidelt wurde, konnten sie die rechte Rheinseite nicht sehen … Mmhh!

Eine andere Theorie macht die Römer verantwortlich. Diese siedelten am Niederrhein bis Rheinbrohl immer auf dem linksrheinischen Gebiet. Hier die Kultur, dort die bösen Germanen. Mmmhh!

Und noch eine Theorie besagt, dass es die fehlenden Rheinbrücken wären … „die kennt man ja nicht da drüben“ … naja, das würde aber auch nicht die herrlichen Konflikte zwischen Köln/Düsseldorf oder Mainz/ Wiesbaden erklären … denn Brücken gibt es hier genügend, auch wenn mal die ein oder andere ausfällt. Und ausserdem gibt´s Fähren. Aber … aus der aktuellen Diskussion möchte ich mich gerade im Mittelrheintal definitiv heraushalten.

Tja, was ist denn nun die „ebsch Seit´“ … an der historischen Entstehungsgeschichte bin ich aber eher nicht interessiert, sondern an den heutigen Aussagen der Menschen … FREZETTI soll ja auch nicht trennen, sondern unsere wunderschöne Region eher vereinen und die Schätze unserer Gegend zeigen. Beidseits der Flüsse, egal, ob Rhein oder Main.

Und ich selbst als Verfasser habe es ganz einfach. Gebürtig und wohnhaft in Mainz, welches ja vor gar nicht langer Zeit auf beiden Rheinseiten (und Main) beheimatet war. Die ehemaligen rechtsrheinischen Gebiete AKK (Amöneburg, Kastel, Kostheim) gehören zum Rheingau. Und das linksrheinische Mainz zu Rheinhessen. Ich mag beide Seiten …  

Hier meine bisherigen „Recherchen“ und aufgeschnappten Sprüche beidseits des Rheins … so als Start ...

Ebsch_Seit_FREZETTI 

Freue mich auf MEHR … in Facebook habe ich einmal nachgefragt ... in verschiedenen Gruppen rechts und links des Rheins … WAS und/oder WER ist die EBSCH SEIT´?

Das war vor einem Jahr und ich muss ... über manche Kommentare noch heute lachen. Zum Glück nehmen es die beiden Seiten nicht ganz so genau und können über die anderen, aber auch über sich selbst lachen. Herrlich unsere Region.

 

Text/Grafik: Joerg Schwebel (FREZETTI); eigene Recherche und WIKIPEDIA (März 2017)