GRUBE MESSEL

Die Grube Messel ist ein ehemaliger Ölschiefer-Tagebau. Die Grube war von 1859 bis 1971 in Betrieb. Durch die zahlreich gefundenen und hervorragend erhaltenen Fossilien aus dem sog. Eozän, einer Zeit vor etwa 50 Millionen Jahren, wurde die Grube 1995 zum ersten Welt-Naturerbe in Deutschland erhoben.

Gube Messel Fossilien UNESCO

Über 100 verschiedene Wirbeltierarten wurden inzwischen ausgegraben, darunter 40 Säugetierarten. Spektakulär sind die 70 gut erhaltenen Urpferde.

UNESCO Weltnaturerbe Grube Messel Aussichtsplattform

Am Südrand befindet sich eine Aussichtsplattform mit Blick über die Grube; seit 1997 existiert auch ein Besucherzentrum, welches u.a. Führungen durch die Grube anbietet.

Adresse:

Grube Messel
Roßdörfer Strasse; 64409 Messel
Weitere Infos unter: www.grube-messel.de

 

Öffnungszeiten bitte der Webseite des Anbieters entnehmen. Angaben sind ohne Gewähr.

 

 

FREZETTI steht für Freizeit-Tipps rund um Rhein Main und listet über 3.000 Ausflugsziele auf dem Hauptportal (Text wegklicken) in der Region mit vielen individuellen Suchkriterien. Tipps gibt es auch auf Twitter und Facebook. Angaben immer ohne Gewähr.

Text / Bilder, falls nicht anders erwähnt: FREZETTI
Bild 1: www.pixabay.de