Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten
im Rheingau
 

Der Rheingau ist berühmt für seinen Wein und insbesondere der Riesling wird angebaut. Das Gebiet umfasst etwa 3.100ha Rebfläche und gehört damit zu den eher kleineren Weinregionen in Deutschland, welches sich von Hochheim am Main über die ehemals rechtsrheinischen Vororte von Mainz über Wiesbaden bis nach Rüdesheim, Assmannshausen und Lorchhausen am Rhein und damit bis ins UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal erstreckt. Im Norden grenzt der Rheingau an den Taunus.

Weinbau und Klöster

Abtei Hildegard Rüdesheim Rheingau

Die Geschichte des Weinanbaus am Rhein reicht bis in die Römerzeit zurück, ist aber im Rheingau erst durch Karl des Grossen ca. ab dem 7. Jahrhundert belegt. Der hatte im gegenüberliegenden Ingelheim eine Pfalz und blickte wohl direkt auf die Hänge rechts des Rheins, welche eher von der Sonne beschienen werden. Im Folgenden hatten sicher die Klöster und Erzbischöfe von Mainz erheblichen Anteil an der Weiterentwicklung und Kultivierung der gesamten Region.

Kloster Eberbach in Eltville

Bild: Kloster Eberbach, FREZETTI. Danke für Freigabe

Manche Klöster im Rheingau haben Berühmtheit erworben. Allen voran das Kloster Eberbach in Eltville, in welchem Ausschnitte von Umberto Eccos berühmten Roman „Der Name der Rose“ gedreht wurden. Die komplette Anlage begeistert durch ihre riesigen Säle und Säulenhallen.

Idyllisch mit einem wunderschönen Park ist Kloster Marienthal, welches als Wallfahrtsort und durch eine der ersten Druckereien nach Gutenbergs Erfindung im 15. Jahrhundert grosse Bedeutung erlangte. Aber auch für sehr beschauliche Stunden lockt das Kloster mit Rundgängen durch den kleinen Park.  Die Abtei St. Hildegard (siehe Bild ganz oben), gar nicht so alt wie man vermuten würde, thront weit über den Weinbergen und lockt mit sehr leckeren Köstlichkeiten aus der regionalen Küche wie frischen Äpfeln, Weinen, Marmeladen und vielen anderen regionalen Genüssen. Das Kloster ist auch heute noch von Nonnen bewohnt. Inzwischen existiert ein Wanderweg, der die berühmten Klöster des Rheingaus miteinander verbindet.

Die Drosselgasse lockt Millionen

Die Ortschaften im Rheingau sind nahezu alle sehenswert durch ihre schmucken Fachwerkhäuser und kleinen Gässchen und überall laden Strausswirtschaften, Weingüter oder auch Weinprobierstände direkt am Rhein zum Verweilen ein.

Niederwald_Ruedesheim

Turbulent und touristisch zeigt sich die weltberühmte Drosselgasse in Rüdesheim. Wer hier nicht in Fahrt kommt bei Rheingauer Weinen und typischer deutscher Volksmusik (bei meinem Besuch von japanischen Studenten toll vorgespielt …), dem ist wahrscheinlich nicht zu helfen. Vorher aber sollte man am besten mit der Seilbahn auf den Niederwald gefahren sein, um vom beeindruckenden Denkmal der „Germania“ den einmaligen Blick auf den Rhein zu geniessen. Zurück kann es z.B. nach einem Spaziergang durch den Wald mit dem Sessellift in Assmannshausen wieder hinuntergehen und mit dem Schiffchen zurück. Auf jeden Fall eine ganz liebevolle, tolle und sehr schöne Gegend.

Hier gibt es eine kleine Auswahl an besonders schönen Flecken im Rheingau. Weitere Ziele befinden sich auch in Wiesbaden. Alle vom Verfasser besucht und für besonders sehenswert empfunden. Aber die Auswahl ist nicht vollständig. Auf dem Hauptportal findet Ihr deutlich mehr Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten zum eigenen Entdecken. Einfach mal oben auf einen der schwarzen Knöpfe klicken (z.B. TOP-Ziele) und los geht´s mit dem Surfen.

Viel Spaß im Rheingau

wünscht Euch

FREZETTI

 

Straußwirtschaften im Rheingau    Pilgerwege rund um Rhein Main vom Jakobsweg bis Bonifatius

Über FREZETTI

FREZETTI steht für Freizeit-Tipps und listet inzwischen über 3.000 Ausflugsziele in und rund um Rhein-Main und im Umkreis von ca.100 Km für Tagesausflüge. Viele Kriterien helfen bei der schnellen Suche nach interessanten Sehenswürdigkeiten, ob Drinnen oder Draußen, ob Kinderziele, Kultur oder Naturhighlights und vielem mehr.

Auf Facebook und Twitter (InfoFREZETTI) gibt´s zusätzlich viele Ausflugstipps rund um die Region. Einfach abonnieren oder folgen. Über die netten Kommentare freue ich mich immer. 

FREZETTI ist weitgehend werbefrei. Werbung ist aber möglich und wird entsprechend gekennzeichnet. Einnahmen werden zu mind. 20% für einen guten Zweck gespendet. Infos stehen unter „Hier werben“. Bei Fragen, stehe ich gerne auch per Email zur Verfügung.

Viel Spaß beim Entdecken unserer schönen und pulsierenden Region.

Text / Bild(er), falls nicht anders erwähnt: FREZETTI
Bild 2: mit freundlicher Genehmigung durch Kloster Eberbach