Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten
in Mainz

Mainz liegt gegenüber der Main-Mündung in den Rhein und damit am westlichen Rande des Rhein Main Gebietes. Die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz zählt über 200.000 Einwohner/Innen und ist damit die drittgrösste Stadt in Rhein-Main und die grösste von Rheinland-Pfalz. Die Silhouette wird von zahlreichen Türmen und Kirchen geprägt, allen voran von dem über 1000jähigem Dom. Einen wunderschönen Blick auf die Stadt mit der schönen Theodor-Heuss-Brücke hat man von der rechten Rheinseite aus, den ehemaligen Mainzer Vororten, die seit dem 2. Weltkrieg zu Hessen gehören.

Theodor-Heuss-Brücke in Mainz

Bild: Joerg Burmeister (c); Theodor-Heuss-Brücke, Blick von Mainz-Kastel (heute Wiesbaden) auf Mainz

Römer in Mainz ... Geschichte auf Tritt und Schritt

Mainz blickt auf eine über 2.000 jährige wechselvolle Geschichte zurück. Damit zählt Mainz zu den ältesten Städten in Deutschland. Als ehemalige Hauptstadt Obergermaniens waren hier römische Legionen stationiert und im Umfeld entstand eine bedeutende römische Siedlung, deren Reste auch heute noch gut sichtbar über das ganze Stadtgebiet verteilt sind. Das Römisch-Germanische Zentralmuseum geniesst auch durch seine hervorragende Forschung und Restaurationsarbeiten Weltruf. Eindrucksvoll kann man die römische Rheinflotte im Museum für Antike Schifffahrt erahnen, welche den nahe gelegenen Limes und heutiges UNESCO-Weltkulturerbe gegen die Germanen zu bewachen hatten.  Das alte Amphietheater in der Nähe des Bahnhofs „Römisches Theater“ galt als das grösste nördlich der Alpen.

Römisches Mainz

Bild: Reste des römischen Aquädukts von Finthen zum Legionslager

Erzbistum Mainz mit besonderer Geschichte

Das Erzbistum Mainz war eines der bedeutendsten in Deutschland und wird durch den über 1000 jährigen Kaiser-Dom eindrucksvoll repräsentiert. Überall in der gesamten Region wirkten die Mainzer Erzbischöfe und bei meinen eigenen Rundfahrten durch die ganze Region habe ich oft ein Schloss, ein Gut oder zumindest ein Mainzer Zimmer entdeckt und das Stadtwappen von Mainz wiedererkannt. Der Mainzer Bischofssitz wird neben Rom als einziger "Heiliger Stuhl" bezeichnet, allerdings hat nie ein Papst hier residiert. Weitere besondere Kirchen gibt es zahlreiche und hier möchte ich nur die St.Stephans-Kirche als weitere erwähnen, die mit ihren eindrucksvollen und herrlichen Chagall-Fenstern ein absoluter Touristenmagnet geworden ist.

MartinsDom_Mainz

Mainz gilt als Weinhauptstadt Deutschlands und zählt mit dem angrenzenden grössten deutschen Weinanbaugebiet Rheinhessen in einem Marketing-Verbund zu den Great Wine Capitals der Welt. Am besten lässt sich der Wein in der herrlich sanierten Altstadt und hier besonders in den zahlreichen urgemütlichen Weinstuben genießen.  Die Augustinergasse und der Kirschgarten in der Nähe des Doms sind ein beliebtes Fotomotiv nicht nur für Touristen. Die Johannes-Gutenberg-Universität von Mainz blickt auf 500 Jahre Geschichte zurück und lässt die alte Stadt am Rhein zusammen mit weiteren Hochschulen und über 40.000 Studierenden richtig jugendlich erscheinen.

Altstadt Mainz

Gutenberg und eine bahnbrechende Erfindung ...

Zu den grössten Söhnen der Stadt gehört Johannes Gutenberg. Mitte des 15. Jahrhunderts wurde durch ihn die gesamte westliche und damals bekannte Welt rasant und nachhaltig bis heute verändert. Amerikanische Journalisten bezeichneten ihn vor einigen Jahren als den „Man of Millennium“. Johannes Gutenberg hatte - inspiriert durch eine einfache Weinpresse - ein Druckverfahren entwickelt, welches Wissen auf einfache Weise vervielfältigen lies. Das Gutenberg-Museum in Mainz gilt als Weltmuseum der Druckkunst und am meisten Spass macht es nicht nur kleinen Besuchern, ihre eigene Bibel-Seite auf der original nachgebauten Gutenberg-Presse zu drucken. Mainz beherbergt natürlich auch eine der wenigen erhaltenen Original-Gutenberg-Bibeln.

Vielleicht auch wegen Gutenberg hat sich Mainz in den letzten Jahrzehnten auch den Namen als Medienstadt erworben. Wobei das ZDF als grösste Sendeanstalt Europas zugleich auch der grösste Medienarbeitgeber der Stadt ist. Aber auch Südwestfunk, RheinMain-Presse und andere Fernseh- und Radio-Sender und nicht zuletzt die Hochschule Mainz mit Kommunikations- und Medien-Design prägen das Bild als heutige Medienhochburg.

Rosenmontag in Mainz

Meenz bleibt Meenz ...

In Deutschland ist Mainz sicher am meisten bekannt durch die Fastnacht und gilt neben Köln und Düsseldorf als närrische Hochburg am Rhein. Und in der Tat lockt der Rosenmontagszug alljährlich Hunderttausende Besucher in die Stadt. Aber auch Johannisfest, Mainzer Weinmarkt und der Weihnachtsmarkt begeistern. Mainz hat viel zu bieten.

Hier gibt es eine kleine Auswahl an besonders schönen Flecken in Mainz. Alle vom Verfasser besucht und für besonders sehenswert empfunden. Aber die Auswahl ist nicht vollständig. Auf dem Hauptportal findet Ihr deutlich mehr Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten zum eigenen Entdecken. Einfach mal oben auf einen der schwarzen Knöpfe klicken (z.B. TOP-Ziele) und los geht´s mit dem Surfen.

Viel Spass beim Erkunden von Mainz
wünscht Euch

FREZETTI

 

Straußwirtschaften in Rheinhessen    

Über FREZETTI

FREZETTI steht für Freizeit-Tipps und listet inzwischen über 3.000 Ausflugsziele in und rund um Rhein-Main und im Umkreis von ca.100 Km für Tagesausflüge. Viele Kriterien helfen bei der schnellen Suche nach interessanten Sehenswürdigkeiten, ob Drinnen oder Draußen, ob Kinderziele, Kultur oder Naturhighlights und vielem mehr.

Auf Facebook und Twitter (InfoFREZETTI) gibt´s zusätzlich viele Ausflugstipps rund um die Region. Einfach abonnieren oder folgen. Über die netten Kommentare freue ich mich immer. 

FREZETTI ist weitgehend werbefrei. Werbung ist aber möglich und wird entsprechend gekennzeichnet. Einnahmen werden zu mind. 20% für einen guten Zweck gespendet. Infos stehen unter „Hier werben“. Bei Fragen, stehe ich gerne auch per Email zur Verfügung.

Viel Spaß beim Entdecken unserer schönen und pulsierenden Region.

Text / Bild(er), falls nicht anders erwähnt: FREZETTI